Pfirsichmarmelade

Die Pfirsiche vom Gardasee haben wohl einen ganz besonders charakteristischen Geschmack, was am Gardaseeklima liegt. Entlang der Landstraßen findet man immer wieder "Pesca" Schilder vor. Dort bieten Bauern die saftstrotzenden Früchte günstig an. Seit jeher werden sie dort eingeweckt, um sich auch noch im Winter an dem unvergleichlichen Aroma erfreuen zu können.

Eine Landfrau kann da natürlich nicht widerstehen und so habe ich mir Pfirsiche und Nektarinen gekauft und mich sogleich nach Rückkehr ans Werk gemacht.


Die Pfirsichhaut abziehen. Meine Pfirsiche waren sehr reif, so ging es problemlos. Ansonsten übergießt ihr sie kurz mit kochendem Wasser um die Schale besser lösen zu können.

Neben dem großartigen Geschmack finde ich dieses Orange-Rot der Pfirsichmarmelade wunderschön. Ich glaube, dass sich diese Marmelade auch zum Bestreichen meiner Weihnachtsplätzchen gut eignen wird. Ihr müsst das einfach probieren - un grande gusto!

Kommentare:

  1. Hallo Landfrau,

    habe dich gerade zufällig auf Facebook gefunden. Pfirisch Marmelade ist einfach was herrliches. Fast noch besser ist aber Pfirsich-Brombeeren. Leider sind bei mir die Brombeeren noch sehr, sehr sauer. Aber bald wird wieder produziert!!!
    Grüße aus Österreich
    die Kärntnerin

    P.S.: so und jetzt stöber ich einmal in deinen Rezepten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kärtnerin,
      habe auf deinem herrlich unkonventionellen Blog schon meine Kommentare hinterlassen, da ich sehr begeistert bin! Nehme dich gerne bei mir mit auf. Aus vollster Überzeugung. :-)
      die Landfrau

      Löschen