Mangoldtarte

Liebe Landfrauen-Freunde,
welch Farben die Natur doch hervorbringen kann. Dieses hübsche Exemplar von einem Mangold in kräftigem Orange-Rot hat mich sofort angesprochen. 
Das spinatähnliche Gemüse gibt es mit gelben, grünen, weißen oder roten Stielen, gekräuselt oder glatt. Es ist sehr gesund und enthält Vitamin K, A, E, Natrium, Magnesium, Kalium und Eisen.  Ich habe eine wohlschmeckende Mangoldtarte damit gebacken, die ich zum Schluß mit gerösteten Pinienkernen versehen habe. War das ein Gaumenschmaus!
Hier geht es zum Rezept:


Zutaten:
150 g Mehl
50 g Maismehl (das macht den Teig knuspriger)
120 g Butter
1 Ei
2 EL Wasser
etwas Salz

Belag:
1 Mangold (ca. 800 g)
1 Knoblauchzehe
150 g Streukäse
150 g Becher Sauerrahm
150 g Schmand
50 g Pinienkerne
1 Ei
etwas Zimt, geriebene Muskatnuss, Salz, Pfeffer
bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen
 
1. Mehl, Maismehl, klein geschnittene Butter, das Ei, Wasser und Salz kneten, bis eine homogene Masse entstanden ist. Den Teig für 30 Minuten kalt stellen.
2. Den Mangold klein schneiden und mit dem zerdrückten Knoblauch und Salz für ca. 5 Minuten in etwas Olivenöl dämpfen. 
Den Sauerrahm mit dem Schmand, dem Streukäse und dem Ei verrühren und mit Zimt, Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen. Nun mit dem Mangold vermengen.
3. Den Teig in eine ausgefettete Tarteform geben und die Mangoldmasse einfüllen. Bei 180 Grad für ca. 30 Minuten backen.
4. Pinienkerne rösten, leicht salzen und über die frisch gebackene Tarte streuen. Guten Appetit!

Kommentare:

  1. Die Farben von dem Mangold sind wirklich traumhaft! Den hätte man glatt auch in eine Vase zur Deko stellen können ;-)

    Aber das Rezept klingt auch sehr lecker!

    LG
    Sabine v. Liebstöckelschuh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Sabine. Danke fuer die köstlichen Schoko-Nuss-Leckereien und Garam Masala-Nuesse. Beides war ein Gedicht!:-)

      Herzlichst, Birgit

      Löschen
  2. Ich muss gestehen, ich habe noch nie Mangold in einer solchen Farbe gesehen. Der schaut wirklich herrlich aus. Und das Endergebnis mit den Pinienkernen mmmmhhhhhh!

    AntwortenLöschen
  3. Oh, die schaut aber gut aus! Seit letztem Jahr bin ich, dank der Gemüse-Tüte total auf dem Mangold-Trip. Diese Tarte wandert undbedingt auf meine Nachkoch/-back-Liste :-)
    Vielen Dank!

    AntwortenLöschen