Kürbispfannkuchen mit Apfelmus

Um meine Kürbis Restbestände aufzubrauchen, versuchte ich mich an Kürbis Pfannkuchen. Ich kann nur sagen: unbedingt nachahmenswert! Hier geht es zum Rezept:

Zutaten:
200 g Kürbisfleisch
2 Esslöffel Zuckerrübensirup
350 g Mehl
4 Eier
etwas Milch

ca. 50 g Butter zum Ausbacken
 
Zubereitung:
  1. Die Schale des Kürbisses entfernen (außer bei Hokaido) und klein schneiden. Kürbisfleisch mit wenig Wasser bedecken und weich köcheln lassen. Dann das Wasser gut abseihen.
  2. Eier und Zucker mit dem Rührgerät mixen, nach und nach das ausgekühlte Kürbismus zugeben. Mit Zuckerrübensirup süßen. Dann das Mehl nach und nach zugeben. Darauf achten, dass keine Klumpen entstehen. Der Teig muss schwer vom Löffel fallen. Evtl. nochmal Mehl oder zum Verdünnen Milch zugeben. 
  3. Die Pfannenkuchen in der heißen, ausgebutterten Pfanne braten.
  4. Frisches Apfelmus dazu oder Zimtzucker und das Leben ist gut.
 



Kommentare:

  1. Hallo,

    Kürbispfannkuchen habe ich noch nie gemacht, muss ich unbedingt mal ausprobieren.
    Vielen Dank für die Idee.
    Ich immer auf der Suche nach neuen Rezepten!!
    Lg

    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Hej hej!

    Das hört sich sehr lecker an - mhhhhh!
    Leider habe ich meine Kürbis-Restbestände schon in ein Chutney mit Vanille, Chilli, Sultanien und Paprika verwandelt.... die nächste Kürbis-Saison kommt bestimmt.
    Gruß Illy

    AntwortenLöschen