Scharfer afrikanischer Eintopf mit Kochbanane und Polenta

Fufu mit Kochbanane, Süßkartoffel, Garnelen auf Polentascheibe.
Heute haben wir ein sehr leckeres Gericht für euch: Fufu nennt man einen Brei, der entweder aus Maniok und Süßkartoffeln oder Wurzeln hergestellt wird. In Westafrika und in Ghana schlägt man ihn dann zu Brei und dort ist er Hauptbestandteil zu vielen Gerichten.
Mais gehört zu den Hauptnahrungsmitteln in Afrika und so haben wir eine Polenta hergestellt da keine Maniok zur Hand war und haben dazu einen feurigen Eintopf gekocht. Einer afrikanischen "Light Soup" angelehnt. Mit Kochbananen, Rindfleisch und Chilis. Sehr lecker und nachahmenswert!
Polenta wird gekocht und auf ein Holzbrett zum Austrocknen gestrichen. Später dann ausgestochen und wer möchte, kann die Polentascheiben noch in Butter anbraten.
Das Gemüse haben wir mit in den Eintopf gegeben.
Die afrikanische Süßkartoffel ist blau
Pimientos de Padron werden in Olivenöl und Knoblauch angebraten. Wir haben sie als Vorspeise gegessen.

Für meinen Eintopf haben wir verwendet:
  • 1 kg Rindfleisch (aus der Hüfte)
  • 2 EL Erdnusscreme
  • 4 Tomaten
  • 4 Chilis
  • 2 Kochbananen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Teelöffel Brühe
  • 1 Süßkartoffel
  • eine Hand voll Stangensellerie
  • 1 Karotte
  • 1 Pastinake 
  1. Die Erdnusscreme mit 1/4 l heißem Wasser vermengen und zu einer Creme rühren.
  2. Das Fleisch im anbraten. Die klein geschnittene Zwiebel zugeben und mit anbraten. Die Tomaten, Bananen und die Chilis klein geschnitten zugeben und anbraten. Nun das klein geschnittene Gemüse, bestehend aus Stangensellerie, Pastinake, Karotten und den Süßkartoffeln unterrühren.
  3. Nun füllt ihr alles in einen Schmortopf und gebt mindestens 1/2 l Wasser mit Brühe dazu und lasst es 30 min schmoren. Wenn das Fleisch schön zart ist (bitte probieren), wird die Erdnusscreme untergemischt. Es darf schön scharf schmecken.
  4. Die Polenta dazu reichen und genießen.

Guten Appetit wünscht euch Birgit alias Die Landfrau  


Kommentare:

  1. Ich bin mit einem Afrikaner verheiratet und ich kenne Kochbananen und die Süßkartoffeln.Fufu hingegegen kannte ich noch nicht.
    Du hast einen schönen Blog,der Veggieburger von dir ,ist was für mich ;0).
    Ich komme gerne wieder.
    Liebe muffingrüße,Ulli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulli,
      das freut mich sehr! Dein kreativer Blog gefällt mir auch sehr gut. Da werde ich auch immer mal wieder reinschnuppern.
      Herzliche Grüße von der Landfrau

      Löschen