Tarte aux abricots et à la lavande



Ein wahr gewordener französischer, süßer Traum ist diese Tarte mit Aprikosen und schwarzen Johannisbeeren. Als I-Tüpfelchen habe ich auf die fertige Tarte noch etwas frischen Lavendel rieseln lassen.

Hier geht es zum Rezept:



Zutaten:
Teig:
200 g Mehl
120 g zimmerwarme Butter
1 Teelöffel Rohrrohrzucker
20 g Joghurt
1 Prise Fleur de Sel

Füllung:
6 große Aprikosen
1 Schälchen schwarze Johannisbeeren
100 g Quark
100 g Joghurt
50 g Sahne
2 Eier
Vanillezucker
5 EL Rohrrohrzucker

Mit einer Prise Lavendel berieseln.

Zubereitung:

  1. Die Zutaten für den Teig vermengen. Eine Tarte/Kuchenform einfetten und den Teig in die Form drücken. Es sollte ein 3 cm hoher Rand entstehen. Dann 10 Minuten bei 175 Grad vorbacken.
  2. Nun die Eier und den Zucker schlagen, Quark, Joghurt und Sahne einrühren. Die Masse auf den vorgebackenen Teig geben. Darauf die Früchte verteilen und alles bei 175 Grad für ca. 30 Minuten backen. Achtung dass der Kuchen oben nicht zu dunkel wird. Ansonsten mit Alufolie abdecken.
Wenn Gäste kommen: Brot in das Olivenöl tauchen und dann in den Dukkah
(arabische Gewürzmischung von "Die Landfrau")
Bon Appetit! Eure Landfrau

1 Kommentar:

  1. Das Rezept muss ich versuchen - schon alleine wegen dem Lavendel!
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen