Landfrauendiät: Risotto mit Champignons, Bohnen und Spinat


Liebe Liebhaber der Kulinarik,

momentan steht das Reduzieren von Kalorien ganz oben auf meiner Liste. Es folgen noch weitere Blog Einträge, bei denen ich euch kalorienbewusste Gerichte vorstellen werde. Ihr könnt euch sicher sein, schmecken wird es trotzdem. Mein Diätplan sieht folgendermaßen aus: Morgens esse ich ein sättigendes Müsli mit frischem Obst, Nüssen und etwas Leinsamen. Mittags koche ich ein fettarmes Gericht. Kohlenhydrate in Form von Nudeln oder Reis nehme ich alle 2-3 Tage zu mir, da ich viel Sport treibe (Laufen und Badminton). Ausreichend trinken ist natürlich selbstverständlich und abends reicht mir etwas Gemüse mit einem Quarkdip. Um ausreichend Eiweiß für meinen Stoffwechsel zu mir zu nehmen, gibt es immer mal wieder ein Stück Fleisch. Das ganze nennt sich dann Landfrauendiät, lässt die Kilos purzeln und setzt ungeahnte Energien frei. Alle figurbewussten Rezepte habe ich auf meiner Rezepte-Seite unter "Leichte Landfrauenküche" abgelegt. Hier geht es zum Rezept:


Einkaufszettel für 3 Personen:
200 g Abrorio Risotto Reis
1 Hand voll Prinzess Böhnchen
1 Hand voll Champignons
1 Hand voll junge Spinatblätter
Parmesankäse
2 Stangen Frühlingszwiebel
ca. 1 Liter Gemüsebrühe (könnt ihr selbst herstellen aus einem Liter Wasser, einer Zwiebel, 1 Karotte, einer halben Stange Lauch, einem Schnitz Sellerie)
1 kleines Glas Weißwein
Zubereitung:
  1. Die Bohnen 5 min in etwas Salzwasser vorgaren.
  2. Die Frühlingszwiebel und die Champignons in einem Teelöfel Olivenöl anbraten.
  3. Den gewaschenen Risottoreis und die Bohnen in die Pfanne geben. Nun wird nach und nach Brühe und Wein zugegeben und immer wieder umgerührt. Nach 25 Minuten hebt ihr den gewaschenen Spinat darunter. Insgesamt dauert das Risotto ca. 30 Minuten bis der Reis gar ist. Wichtig ist, dass ihr immer wieder umrührt, da sonst der Reis anbrennt.
  4. Nun den geriebenen Parmesankäse unter das Risotto rühren. Fertig. 


So gut kann Diät schmecken.

Eure Landfrau



1 Kommentar:

  1. Hallo Birgit!

    Ein leckeres Rezept hast du da! Klingt sehr gut und muss nachgekocht werden. Risotto könnte ich jeden 2. Tag essen ;-)

    Grüße

    Benni

    AntwortenLöschen