Direkt zum Hauptbereich

Limetten-Grappa-Pralinés

Heute habe ich ein ganz besonderes Rezept für euch: Limetten-Grappa-Pralinés. Ich kann nur sagen, der Aufwand lohnt.
Zutaten:
  • 500 g weiße Schokolade
  • 250 g Sahne
  • 100 g Butter
  • 50 ml Limettensaft
  • 2 cl Grappa
  • 25 g Löffelbiskuits
  • 300 g weiße Schokolade für den Überzug
  • Brauner Rohrzucker
  1. Die Sahne mit der Butter erhitzen. Grappa und Limettensaft hinzufügen. 
  2. Die Schokolade zerhacken und hinzufügen. Bei schwacher Hitze schmelzen und ständig rühren. 
  3. Nun zerstoßene Löffelbiskuits zugeben und wieder rühren. Mit einem Teelöffel abstechen und die Pralinés mit der Handinnenflächen zu Kugeln formen und 2 Std. kalt stellen. 
  4. Nach 2 Std. wird die restliche weiße Schokolade im Wasserbad geschmolzen. Die Kugeln werden dann einzeln dünn mit Schokolade überzogen (indem man sie kurz in die Schokolade taucht) und auf ein Abtropfgitter gelegt. Zum Schluß werden sie mit Rohrzucker oder sonstiger Deko (Lavendelblüten, rosa Pfeffer, Chili, Veilchen, Pistazien) bestreut. 
Die Pralinés lassen sich wunderbar in einer selbst gebastelten Schachtel verschenken und sind im Kühlschrank ca. 4 Tage haltbar.


Viel Freude beim Herstellen und Genießen.


Birgit alias Die Landfrau


Kommentare

  1. Tolles Rezept, werde es am Wochenende gleich ausprobieren.

    Liebe Grüße inge.

    AntwortenLöschen
  2. lecker, das werde ich mal ausprobieren.

    toller blog.

    lg
    sandy

    AntwortenLöschen
  3. Es steht leider nicht da wieviel Grappa man benötigt

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    Wieviel Grappa ist zu empfehlen ? Die Einladungs...bzw. Geschenkezeit naht!
    Gestern bei der Kulinart war es für mich ein wunderschönes Erlebnis ,die Landfrau persönlich kennen zu lernen..hätte ich gewusst ,dass ich die Praline machen möchte ,hätte ich gleich nach der Grappamenge gefragt. Sie verrät es aber sicher noch ...Ja??
    Gruss Bb

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bb, 2 cl reichen vollkommen bei dieser Menge. Viel Freude beim Herstellen der Pralinen. Viele Grüße Birgit

      Löschen
  5. Liebe Landfrau,

    die Pralinen klingen ja fantastisch! Das muss ich dringendst einmal ausprobieren! :)

    Limette und Grappa stelle ich mir himmlisch zusammen vor!

    Allen, die sich nicht auskennen, kann ich übrigens nur empfehlen, sich vor dem Grappakauf gut zu informieren (z.B. hier: http://italienischer-grappa.com/ ) - bin einmal an nicht ganz so guten Grappa geraten und der war wirklich nur herausgeschmissenes Geld. :(

    Viele Grüße aus dem sonnigen NRW
    Anke

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Nach Prüfung wird dein Kommentar veröffentlicht.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kartoffelgratin - verdammt lecker!

Hallo ihr Lieben, wenn ich meine Tochter frage was sie sich zu essen wünscht ruft sie laut "Kartoffelgratin". Recht hat sie - bei einem selbstgemachten Kartoffelgratin jubeln die Geschmacksknospen. Er steht und fällt natürlich mit der Kartoffel. Verwendet eine stärkehaltige, gute Kartoffel und spart nicht an Butterflöckchen und Muskat und verschiebt eure Diät einfach auf morgen. :-) Ihr benötigt nur etwas Zeit, da viel geschichtet wird. Aber der Aufwand lohnt, ihr werdet sehen. Hier kommt das ultimative Rezept für euch. Dazu passt hervorragend ein grüner Salat. Rezept für eine Auflaufform, ca. 4 Personen: 1 kg Kartoffeln 200 ml Brühe 200 ml Milch 200 ml Sahne (wenn schon denn schon) 50 g Emmentaler oder Gouda gerieben Muskat, Salz, Pfeffer Die Kartoffeln schälen und ganz dünn schneiden. Am besten geht es in der Küchenmaschine - sofern ihr eine habt. Hauptsache dünne Scheiben, sonst schmeckt der Gratin nicht. Einen Mix aus Brühe mit Wasser, Milch und Sahne

Schwäbisch-vegetarische Maultaschen

Wir Schwaben verstecken Freitags unser Fleisch in Nudeltaschen. So nennt man hierzulande diese Köstlichkeiten auch gerne "Gottesbscheisserle". Füllen könnt ihr sie wie ihr lustig seid. Mit Kürbis, Brät, oder Ricotta. Ich habe mich für eine vegetarische Variante mit Gemüse und Käse entschieden und sie dann in Salbeibutter knusprig angebraten, was letztlich das absolute I-Tüpfelchen war. So schaut:

Endlich Herbst - Quittenmarmelade

Endlich ist sie da, die Lieblings Jahreszeit der Landfrau. Der Herbst! Quitten, Kürbisse, warme Decken, endlich wieder Mützen tragen und lange Spaziergänge in bunten Herbstwäldern. Auf dem Markt konnte ich bereits Quitten entdecken und hole mir ihren wunderbaren Duft ins Haus indem ich sie zu Marmelade verkoche: