Down under in Neuseeland

Meine Mutter lebt schon seit 16 Jahren in Neuseeland und so komme ich immer wieder in den Genuss sie zu besuchen. Sie lebt auf der Nordhalbinsel, bei Auckland auf einer schönen Farm und wenn wir nicht rumreisen nach Rotoroura oder auf die Bay Islands, dann genießen wir Land und Leute, unternehmen Ausflüge in das hübsche Devonport, essen Fish and Chips, viel Sushi, fahren Boot und besuchen Strände. Einen kleiner Eindruck meiner letzten Reise findet ihr hier, ein ausführlicher Reisebericht folgt dann noch in Bälde

Auckland by bus

Auch wenn Auckland sehr metropolitan erscheint mit seiner imposanten Skyline, so ist die Stadt mit ihren 1,37 Millionen Einwohnern doch überschaubar-gemütlich.
Was sich lohnt ist eine Bootsfahrt mit der Fähre in Auckland abgehend zur grünen Insel Waiheke Beach.



Auf den vineyards lässt sich oft wunderbar speisen oder picknicken.
Orewa Beach


"teatime" als Autobemalung




Landfrauenparadies..




Die Lieblingsbeschäftigung der Landfrau: Flohmärkte und Farmers Markets besuchen. Der schönste ist in Matakana.











Kommentare:

  1. Ein Augenschmaus, deine Bilder. Vielen Dank fürs Teilen.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    das sind ja tolle Bilder. Sie machen Lust aufs Essen und aufs verreisen.
    Danke.
    Liebe Grüße von Elea

    AntwortenLöschen