Vegetarische Tofupfanne mit Basmatireis

Liebe Landfrauenfreunde,

heute habe ich ein wirklich leckeres vegetarisches Tofugericht zubereitet. Es lohnt sich es nach zu kochen. Tofupfanne mit feinen Zutaten wie Ingwer, geröstete Cashewnüsse und frischen Koriander.

Zutaten:

  • 1 Räuchertofu
  • 2 EL Cashewnüsse
  • 2 Limetten
  • 2 Frühlingszwiebel
  • 6-8 Champignons
  • 1 kleine scharfe Chili
  • Kirschtomaten
  • Etwas Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • Sojasauce
  • 2 TL Honig
  • frischen Koriander
  • 1 Teelöffel Butter
  • 2 Kardamomkapseln
  • 250 g Basmatireis


  1. Den Basmatireis auf höchster Stufe mit Wasser (entsprechend der Packungsangabe) zum Kochen bringen. Sobald er kocht, auf kleine Stufe 2 runterdrehen und ca. 10 Minuten mit Deckel weitergaren lassen. Ich gebe immer einen Teelöffel Butter und zwei Kardamomkapseln zum Reis, das gibt einen feinen Geschmack. Zwischendurch umrühren und kontrollieren ob evtl. noch mehr Wasser zugegeben werden muss.
  2. Die Cashewnüsse anrösten und zur Seite stellen.
  3. Die Frühlingszwiebel im Wok mit etwas Öl anbraten. Den klein geschnittenen Tofu und die Champignongs zugeben, den Chili, Ingwer und den durchgedrückten Knoblauch unterheben. Nun den Honig darauf verteilen und alles zusammen scharf anbraten. 
  4. Mit dem Saft der Limetten und mit etwas Sojasauce ablöschen. 
  5. Den Reis und die halbierten Kirschtomaten unterheben. Zum Schluss mit dem frischen Koriander und den gerösteten Cashewnüssen bestreuen.  Lasst es euch schmecken!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen