Mini-Patisson-Reis

Patissons gehören zu den ältesten Kürbisarten. Wenn ihr die kleinen Patissons auf einem Markt entdeckt, dann schlagt gleich zu. In Deutschland sind sie rar. Die Pattisons können samt Schale zubereitet werden.



Rezept für 2 Personen:
8 Patissons
8 TL Orangengelée
Kirschtomaten
Anis- und Fenchelsamen
Salz, Pfeffer
1/4 Liter Brühe (am besten selbstgemachte)

Die kleinen Kürbisse habe ich in 4 TL Orangengelee getränkt und im Wok angebraten. Zu ihm gesellten sich Kirschtomaten. Nach ca. 8 Minuten Garzeit, wurde das Gemüse mit Anis- und Fenchelsamen, Salz und  Pfeffer gewürzt und mit etwas Brühe aufgegossen.

Reis:
200 g Basmatireis
1 Zwiebel
2 Kardamomkapseln
Die Zwiebel habe ich glasig gedünstet, dann den gewaschenen Reis mit den Kardamomkapseln und Wasser zugegeben und entsprechend der Packungsbeilage gegart.

Wenn der Reis gar ist, wird alles miteinander vermengt. In eine Schale gedrückt und auf den Teller gestürzt.

Die restlichen 4 TL Orangengelée habe ich mit etwas Orangensaft vermengt, eine klein geschnittene Chili zugegeben und als Sauce dazu serviert. Bei so köstlichen Gerichten vermisst man wirklich kein Fleisch. Wenn ihr es nachkochen wollt, wünsche ich euch Gutes Gelingen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen