Mariechens Backkunst

Meine Tochter backt nicht einfach nur Plätzchen, nein, sie erweckt sie mit viel Detailliebe und Fingerfertigkeit zum Leben. Farbenfroh und kunstvoll. Eigentlich viel zu schön um sie zu essen. Findet ihr nicht auch?

Hier geht es zum Rezept der Butterplätzchen:
Zutaten:

300 g Mehl
150 g Zucker
200 g Butter
1 Ei
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz

Zucker-Zitronenguß:
250 g Puderzucker
ca. 4 Esslöffel Saft einer Limette oder Zitrone
wenn ihr wollt, könnt ihr den Guß mit rotem Saft färben (dann kriegt ihr rosa Plätzchen - das sieht bei Herzen huebsch aus)
  1. Die Butter schneidet ihr in kleine Stuecke und vermengt sie mit den restlichen Zutaten. Ihr knetet den Teig so lange, bis er keine Kluempchen mehr hat. Dann stellt ihr ihn fuer 30 Minuten abgedeckt in den Kuehlschrank.
  2. Auf einer bemehlten Fläche rollt ihr den Teig ca. 5 mm dick aus. Stecht den Teig aus und setzt ihn auf ein Backblech, das mit Backpapier ausgelegt ist.
  3. bei 180 Grad sind die Plätzchen nach 5-7 Minuten fertig.
  4. Wir haben einen Zuckerguß aus 250 g Puderzuck und dem Saft einer Limette (alternativ Zitrone) hergestellt. Darauf bleiben Hagelzucker, Streusel aller Art oder Mandeln wunderbar kleben. Meine Tochter verwendete Lebensmittel-Zuckerfarbe zum Verzieren. Die Candy-eyes als Augen könnt ihr im Internet bestellen. 







Kommentare:

  1. Haha sie sehen ja super aus!
    Ich mag am liebsten die Katze mit den riesigen Augen!

    AntwortenLöschen
  2. Katze?! Das ist doch Scrat? Oder? Der Keks ist megacool! Die anderen natürlich auch, aber der Scratkeks ist genial.
    Lieben Gruß aus Wien von Frau Ziii

    AntwortenLöschen