Montag, 11. Februar 2013

Pastinaken-Birnensuppe


Pastinaken mag ich sehr gerne, da sie vielseitig sind und sich sowohl als Gemüse als auch als Suppe eignen. Ihr süßlicher Geschmack lässt viele Variationen zu. Ich habe die Pastinake mit der Birne bekannt gemacht und siehe da, die zwei haben sich auf Anhieb verstanden.
Man nehme Pastinaken und Kartoffeln, karamellisiert die Birnenwürfel in Honig. Gibt etwas Chili und Muskat hinzu und es entsteht eine feine, süß-scharfe Suppe. Sehr lecker! Hier geht es zum Rezept:
Zutaten fuer 2 Personen:
2 Kartoffeln
3 Pastinaken
1 Birne
1 Zwiebel
1/2 frische Chili
eine Prise Muskat
Salz/Pfeffer
2 Teelöffel Honig
1/4 l Weißwein, alternativ Apfelsaft
1/2 l Brühe zum Aufgießen
1 halben Becher Sahne
1 Teelöffel Butter
  1. Die Butter gebt ihr in einen Topf und lasst sie schmelzen. Nun wird die klein geschnittene Zwiebel glasig gedünstet. 
  2. Ihr gebt die klein geschnittenen und geschälten Pastinaken und Kartoffeln hinzu und gießt mit dem Weißwein auf. 
  3. Nun würzt ihr mit der klein geschnittenen Chili, Salz, Pfeffer und etwas Muskat. Nach und nach wird die Brühe dazu gegeben und die Suppe gekocht bis die Kartoffeln und Pastinaken weich sind. 
  4. Die Birne wird nun geschält und gewürfelt und in eine heiße, gefettete Pfanne gegeben. Ihr gebt den Honig über die Birne und lasst die Birne darin glasieren. Die Birne sollte allerdings nicht braun werden, nur leicht karamellisieren. 
  5. Als letzten Schritt gebt ihr die Birnenwürfel zu der Suppe und mixt alles mit dem Zauberstab. Eventuell nochmals nachsalzen. Etwas Sahne zugeben und fertig. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen