Scones time

Hello everybody,

das englische Gebäck, das üblicherweise zum Five O´clock tea gereicht wird, harmoniert wunderbar zum selbstgemachten Landfrauen Mandarinengelée. Auf den britischen Inseln kommt gerne noch ein Schlag Clotted Cream (Rahm) darauf.  Bei uns gibt es die Scones auch schon mal zum Frühstück. Da ich Frühaufsteherin bin und sich im Stuttgarter Norden kein Bäcker in erreichbarer Fußnähe befindet, sind die Scones ein willkommener Brötchenersatz. Sie sind schnell gebacken und auf jeden Fall eine Schmeichelei für den Gaumen.

Zutaten:
2 Tassen Mehl
3/4 Tasse Milch
1 Ei
5 Teelöffel Butter
Butter zum Ausfetten der Förmchen
1 Teelöffel Backpulver

wer die Scone salzig mag, fuegt nun
1 klein geschnittene Fruehlingszwiebel und
1/2 Teelöffel Salz zu

Sueß schmecken sie auch. Hierfuer
eine halbe Tasse Zucker zugeben.

Zubereitung:

  1. Das Ei mit der Butter schaumig ruehren. 
  2. Nach und nach das Mehl und das Backpulver zugeben. 
  3. Die Milch unterruehren.
  4. Salzige oder sueße Zutaten untermischen.
  5. Ca. 15 Minuten bei 180 Grad backen.

Enjoy your scones!
am besten bei einer Tasse Earl Grey




Kommentare:

  1. kann man den Sconesteig auch vorbereiten und über Nacht stehen lassen? ;-) dann stehe ich morgens nicht zu lange in der Küche

    lG. Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Michaela, ich hatte dir schon auf facebook geantwortet. Aber für alle nochmal: Der Sconeteig lässt sich wunderbar im Kühlschrank aufbewahren und sogar schon in die Förmchen füllen. Viel Freude beim Scones backen wünscht euch Birgit

      Löschen