Kichererbsen Salat mit Limettensaft-Honig-Dressing

Hallo liebe Foodies,

heute gibt es Kichererbsensalat, verfeinert mit Limettensaft-Honig-Dressing. Kichererbsen sind unglaublich vielseitig. Aus Kichererbsenbrei lässt sich z.B. Falafel herstellen oder "Socca", eine Spezialität aus Nizza, die aus Kichererbsenmehl und Olivenöl zubereitet wird. Sie finden sich obendrein in Eintöpfen wieder oder werden als Bratlinge verarbeitet. Die leicht bitteren Hülsenfrüchte zählen in vielen Ländern dieser Erde zu den Grundnahrungsmitteln, wie z.B. in Indien oder Afrika. Und übrigens, der Name "kicher" kommt nicht von kichern sondern aus dem lateinischen "cicer" = Erbse. :). Hier geht es zum Rezept:


Rezept für 2 Personen:
300 g Kichererbsen
1 Bund Petersilie
1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
1 Limette
3 TL Honig
4 EL Balsamico Essig
2 EL getrocknete, eingelegte Tomaten
3 EL schwarze, entsteinte Oliven
1 Stck. Schafskäse
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Ihr weicht die Kichererbsen über Nacht ein und kocht sie, ohne Zugabe von Salz, ca. 1 Std in Wasser. Die Kochzeit von Kichererbsen ist sehr unterschiedlich, da es so viele unterschiedliche Sorten gibt. Meine waren erst nach 1,5 Std. gar. Probiert zwischendurch einfach immer mal wieder.
  2. Die Zwiebel wird klein geschnitten und mit dem Honig in Olivenöl braun angebraten, bis alles leicht karamellisiert. 
  3. Die klein geschnittenen getrockneten Tomaten werden zu den Zwiebeln gegeben. Das Ganze löscht ihr mit 4 Esslöffeln Balsamico Essig ab. 
  4. Der Saft der Limette wird darüber gegeben.
  5. Die klein geschnittene Petersilie, den Knoblauch und die Oliven untergehoben. 
  6. Nun die fertig gegarten Kichererbsen unterheben, die Menge noch salzen und pfeffern und ganz zum Schluss den Schafskäse darauf verteilen. 
Voila! Fertig ist ein köstliches Essen. Ich habe den Kichererbsensalat mit dem hochwertigen Bio- Sesamöl von Meine Öle (Nr. 11 ist mein absoluter Favourit und da mache ich gerne Werbung dafür) verfeinert.
Einen guten Hunger wünscht euch, Die Landfrau







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen