Zum Niederknien: Paprika Crespelle mit Parmesan-Eierrahm

Heute möchte ich euch ein wunderbares Gericht meiner Freundin Julia vorstellen, das sie neulich für uns gekocht hat. Crespelle, also Pfannkuchen, mit Paprika-Tomaten-Füllung und mit einer Eier-Parmesan-Sahne überbacken. Sehr, sehr lecker und auch gut als Vorspeise (oder WM-Snack) zu reichen wenn Gäste kommen. Hierfür die Crespelle am Vortag vorbereiten, nochmals kurz im Ofen erwärmen und dann aufschneiden und auf einen Teller richten. 
Pesto Rosso von "Die Landfrau", eingekocht mit getrockneten Tomaten, Oliven,  Kapern und jeder Menge Gewürze aus dem Landfrauengarten. Hier zu bestellen: Bestellseite "Die Landfrau"

Hier geht es zum Rezept:



Rezept für zwei Personen

Zutaten Pfannkuchen:
2 Eier
125 g Mehl
175 ml Milch
Salz, Pfeffer, Estragon oder Petersilie

Für die Füllung:
1 Glas Pesto Rosso von "Die Landfrau" (siehe Bestellseite)
1 Tomaten mittelgroß
1 rote Paprika
etwas frische Petersilie
100 g geriebenen Parmesan (davon 1/3 zum Überbacken verwenden)
1 Teelöffel Kräutermix aus Rosmarin, Salbei und etwas Lavendel

Zum Überbacken:
1 Becher Sahne
1 Ei
ein paar Rosmarinnadeln

  1. Zuerst backt bereitet ihr den Pfannkuchenteig vor indem ihr alle Zutaten vermengt und den Teig noch ca. 10 min quellen lasst.
  2. Dann in ein mit Öl erhitzte Pfanne geben und ausbacken.
  3. Für die Füllung schneidet ihr eine rote Paprika und eine Tomate in Würfel, gebt 70 g geriebenen Parmesan dazu, etwas geriebenen schwarzen Pfeffer und frische oder getrocknete Kräuter. Zum Schluss wird das Pesto Rosso von "Die Landfrau" untergehoben. Darin sind u.a. Oliven, Kapern und getrocknete Tomaten enthalten. 
  4. Die Füllung wird nun auf den Pfannkuchen verteilt, die Pfannkuchen gerollt und in eine eingefettete Auflaufform gegeben. 
  5. Zum Schluss verquirlt ihr die Sahne mit einem Ei. Die Masse wird auf den Pfannkuchen verteilt. Zum Schluss den restlichen Parmesan auf der Sauce verteilen, Rosmarin darüber streuen und bei 180 Grad ca. 20 min backen.
Genießt den Sommer!
Herzlichst, eure Landfrau

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen