Kartoffelgratin - verdammt lecker!

Hallo ihr Lieben,

wenn ich meine Tochter frage was sie sich zu essen wünscht ist Kartoffelgratin ganz klar sehr weit oben auf der Liste angesiedelt. Meinen ersten Gratin habe ich damals während meiner Lehre im Bad-Hotel Bad Teinach im Schwarzwald zubereitet und seitdem liebe ich ihn. Mit viel Butterflöckchen und Muskat. Das mit dem Schlanksein muss ich dann nochmals verschieben... Hier kommt das ultimative Rezept für euch und wisst ihr was, dieser Kartoffelgratin ist so lecker, dass er ganz ohne Fleisch auskommt. Bei uns gibt es immer nur einen Salat dazu. Köstlich!

Rezept für eine Auflaufform, ca. 4 Personen:

  • 1 kg Kartoffeln
  • 200 ml Brühe
  • 200 ml Milch
  • 200 ml Sahne (stattdessen könnt ihr einfach auch nur Brühe verwenden) 
  • 50 g Emmentaler oder Gouda gerieben
  • Muskat, Salz, Pfeffer
  1. Die Kartoffeln schälen und ganz dünn schneiden. Am besten geht es in der Küchenmaschine - sofern ihr eine habt. Hauptsache dünne Scheiben, sonst schmeckt der Gratin nicht.
  2. Eine Brühe ansetzen und in eine große Kanne geben. Zwischen jede Schicht wird Flüssigkeit gegeben, damit die Kartoffeln genug Flüssigkeit haben um gar zu werden.
  3. Nun die erste Schicht Kartoffeln in eine eingefette Auflaufform geben. mit Flüssigkeit und etwas geriebenen Käse bedecken. Nun die nächste Schicht in gleicher Weise handhaben bis eure Kartoffeln aufgebraucht sind. 
  4. Oben auf gebt ihr noch ein paar Butterflöckchen und dann ab damit in den vorgeheizten Backofen. Ganz zu Anfang ruhig auf 200 Grad, nach 15 min dann auf 180 Grad schalten. Nach ca. 45 min dürften die Kartoffeln gar sein. Einfach mit einer Gabel hinein pieksen dann merkt ihr gleich ob sie weich sind.
Lasst es euch schmecken,


Herzlichst, eure Birgit alias Die Landfrau
 
 





1 Kommentar:

  1. An das Bad Hotel erinnere ich mich noch sehr gut - da hatte ich mal eine tolle Fortbildung... sieht sehr lecker aus. Für Kartoffelgratin und Salat lasse ich auch alles stehen und liegen :-)

    AntwortenLöschen