Direkt zum Hauptbereich

Unsere württembergische Toskana

Unsere württembergische Toskana: Uhlbach, von Weinbergen umgeben und an der Grenze zu Esslingen liegend, wurde 1937 zu Stuttgart eingemeindet. Meine Freundin Kerstin stammt von dort und so komme ich immer wieder in den Genuß, Uhlbach zu besuchen. Wer etwas Zeit mitbringt, sollte im Vorfeld noch das Grabmal unseres württembergischen König Wilhelm I. in Rotenberg besuchen. Von dort habt ihr einen ausgezeichneten Blick über Württemberg.
Um den schönen Ausflug abzurunden, empfehle ich euch den "Ochsen" in Uhlbach: http://www.ochsen-uhlbach.de.
Ochsen in Uhlbach
Seit 1883 bewährt, ist der "Ochsen" mit seinem Restaurant und den schwäbischen Spezialitäten eine lukullische Oase. Der Zwiebelrostbraten war ganz ausgezeichnet, sogar der empfohlene Trollinger samtig rund und wohlschmeckend und das Rhabarberparfait mit Erdbeersauce - seht selbst - mehr als einen Ausflug wert.
Dort sitzt man idyllisch im  Biergarten unter einem Riesen-Kastanienbaum, ein schöner Ort um den Abend ausklingen zu lassen. Achtung: Montag und Dienstag ist Ruhetag, im Sommer solltet ihr zuvor reservieren. Ein Dank an die lieben Besitzerinnen Uta und Elke, die ich an diesem Abend kennenlernen durfte. Unser nächster Besuch ist euch sicher!


Print Friendly and PDF

Kommentare

  1. Brigitte Hanisch5. Februar 2017 um 21:42

    hallo birgit wir wohnen in der "echten toscana"in der Naehe von Montecarlo, Lucca, wenn du mal hier in der Gegend bist, melde dich einfach. Brigitte und Sandro.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Brigitte, wir sind im Juni in Lucca. Wohnt ihr noch da? Dann würde ich mich freuen wenn wir uns treffen würden. Liebste Grüße Birgit

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Nach Prüfung wird dein Kommentar veröffentlicht.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kartoffelgratin - verdammt lecker!

Hallo ihr Lieben, wenn ich meine Tochter frage was sie sich zu essen wünscht ruft sie laut "Kartoffelgratin". Recht hat sie - bei einem selbstgemachten Kartoffelgratin jubeln die Geschmacksknospen. Er steht und fällt natürlich mit der Kartoffel. Verwendet eine stärkehaltige, gute Kartoffel und spart nicht an Butterflöckchen und Muskat und verschiebt eure Diät einfach auf morgen. :-) Ihr benötigt nur etwas Zeit, da viel geschichtet wird. Aber der Aufwand lohnt, ihr werdet sehen. Hier kommt das ultimative Rezept für euch. Dazu passt hervorragend ein grüner Salat. Rezept für eine Auflaufform, ca. 4 Personen: 1 kg Kartoffeln 200 ml Brühe 200 ml Milch 200 ml Sahne (wenn schon denn schon) 50 g Emmentaler oder Gouda gerieben Muskat, Salz, Pfeffer Die Kartoffeln schälen und ganz dünn schneiden. Am besten geht es in der Küchenmaschine - sofern ihr eine habt. Hauptsache dünne Scheiben, sonst schmeckt der Gratin nicht. Einen Mix aus Brühe mit Wasser, Milch und Sahne

Schwäbisch-vegetarische Maultaschen

Wir Schwaben verstecken Freitags unser Fleisch in Nudeltaschen. So nennt man hierzulande diese Köstlichkeiten auch gerne "Gottesbscheisserle". Füllen könnt ihr sie wie ihr lustig seid. Mit Kürbis, Brät, oder Ricotta. Ich habe mich für eine vegetarische Variante mit Gemüse und Käse entschieden und sie dann in Salbeibutter knusprig angebraten, was letztlich das absolute I-Tüpfelchen war. So schaut:

Suchtgefahr: Selbstgemachter Pudding

Liebe Landfrauenfreunde,  es ist ein Kinderspiel Pudding selbst herzustellen und er schmeckt ganz hervorragend. Sehr gerne gesellt sich ein Rhabarberkompott oder frische Erdbeeren dazu. Die Erdbeeren kann man noch mit etwas Minzzucker von der Landfrau verwöhnen.  Doch ich habe euch gewarnt, die Suchtgefahr ist immens. Hier das Rezept: