Des Topfes neue Kleider


Weiter geht der Garten Spezial Teil. Heute will ich euch zeigen, wie man Blumentöpfe ganz einfach umnähen kann. Der Vorteil ist, sie sind leichter als Tontöpfe und wie ich finde, besonders hübsch anzusehen. Mit Wachsstoff sind sie leicht abwischbar und allemal individueller als gekaufte Übertöpfe.

Hier steht wie es geht:





Materialliste:
Wachsstoff
Nähmaschine
Garn
Masking tape

So geht´s:
Wählt am besten einen Topf, der ganz gerade ist. Ansonsten müsst ihr, wenn er konisch zuläuft nochmals eine Naht setzen, damit er keine Falten schlägt. Ich habe Maß genommen und die Enden dann einfach mit einem Kreuzstich straff zugenäht. Die Ränder der Töpfe habe noch mit Masking Tape beklebt. Dazu passt die Beetbeschriftung, die ich euch Anfang der Woche vorgestellt habe.
Meine Tochter hat mir noch wunderschöne Fähnchen aus Stoffresten genäht, die am Ende Perlen und Glöckchen haben und leise im Wind klingeln.
Fertig ist die neue Gartenlaube. Da will sogar die Sonne verweilen.

Kommentare:

  1. Ich hab noch 12 Millionen puritisch bedenklicher Topfeinheiten unterschiedlicher Provinenz.... Stell ich Dir vor die Tür.....

    Smile und

    sonnige Grüße

    WN

    AntwortenLöschen
  2. Danke für dieses Idee! Ich wollte mit meinen Übertöpfen das Selbe machen, allerdings mit Stoff. Das Wachsstuch eignet sich aber sicher viel besser dazu. Muss mir jetzt nur noch welches besorgen.
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen