Barba di frate - zu Deutsch der Mönchsbart

Darf ich euch vorstellen - das essbare Gemüse aus dem Meer. "Barba di frate" stammt ursprünglich aus den Salzwiesen der Po-Ebene in Italien und ist, wie übrigens viele Strand- und Salzpflanzen, essbar. Manche unserer Gemüsesorten stammen von ihnen ab. Der Vitamin C-haltige Mönchsbart wächst in Büscheln und erinnert optisch an Schnittlauch.

Der botanische Name Salsola Soda wurde jahrhundertelang in Südspanien und dem östlichen Mittelmerraum für die Soda-Herstellung angebaut. Das berühmte Murano-Glas verdankt ihm seinen strahlenden Glanz. Was geschichtlich prominent klingt, lädt auch zur geschmacklichen Neuentdeckung ein. In Italien wird er gerne als Vorspeisen-Salat oder als Beilage auf den Tisch gebracht.

Nur kurz blanchiert damit der Mönchsbart knackig bleibt, haben wir ihn zu gebratenem Lachs, gerösteten Pinienkernen und mit einer leichten Käsesauce serviert. Unsere Freundin Julia war begeistert und geschmacklich ließ er uns an Mangold erinnern.

All meine Rezepte sind stets auf 2-3 Personen ausgerichet:
250 g Spaghetti
100 g Räucherlachs
Saft einer halben Zitrone
Zesten einer halben Zirone
1 Frühlingszwiebel
2 EL Pinienkerne
100 g geriebenen Parmesan
halben  Becher Sauerrahm
Salz, Peffer und Muskatnuss
4 cl Weißwein
  1. Zuerst putzt ihr den Mönchsbart indem ihr die Wurzeln abschneidet und ihn gut unter fließendem Wasser wascht.
  2. Spaghettiwasser aufsetzen und Spaghetti al dente kochen.
  3. Die Frühlingszwiebel klein schneiden und in der Pfanne anbraten. Den klein geschnittenen Räucherlachs zu den Frühlingszwiebeln geben und mit anbraten. Zitronenzesten einer halben Bio-Zitrone und eine Knoblauchzehe mit der Presse zugeben. 
  4. Für die Sauce erwärmt ihr etwas Sauerrahm, rührt den Weißwein unter und würzt mit Salz, Pfeffer und Muskat. Zum Schluß den geriebenen Parmesan unterheben und vom Herd nehmen.
  5. Den Barba di frate 5 min in etwas Wasser und Zitronensaft blanchieren und unter den Lachs heben. 
  6. Die Pinienkerne rösten und ebenfalls unterrühren. 
  7. Ganz zum Schluss die Käsesauce auf die Spaghetti geben und servieren.
Ich kann nur sagen - es lohnt sich die Augen auf dem Markt nach dem italienischen Klassiker offen zu halten.  
Essen gut, alles gut.

Eure Landfrau, die Birgit



Kurztrip nach Mailand - von allem etwas

Hallo ihr Lieben,

nach einem Jahr das von viel, viel Arbeit geprägt war, lud ich meine Tochter kurzerhand zu einem Kurztrip nach Mailand ein. Wie es sich gehört wenn zwei Mädels unterwegs sind stand Shopping ganz oben auf der Liste. Da Vincis Abendmahl wollten wir uns ansehen und natürlich gut essen. Da ich keine Lust hatte ewig am Steuer zu sitzen, ließ ich fahren: den Bus. Dieser startet übrigens in allen größeren Städten und kostete gerade einmal 59,00 € pro Nase. Der Nachtbus ist noch günstiger. Wir machten es uns im Doppelstockbus bequem, deckten uns mit Essen und Zeitschriften ein und im Nu waren die 7 Std.  vorbei und wir landeten mitten im quirligen Mailand. Hier unser Reisebericht und ganz unten die Adressen, falls ihr auch mal kurz dem Alltag entfliehen wollt.

Ein absolutes Muss: Der Mailänder Dom aus weißem Marmor und sein Dach - hier bewegt man sich inmitten von 3.400 Skulpturen, 135 Türmen und Ornamenten, die einem die atemberaubende und die drittgrößte Kathedrale der Wellt mit ihren meisterhaften Verzierungen erst richtig begreifbar machen. Fünf Jahrhunderte Bauzeit mit unterschiedlichsten Baustilen - schaut euch das an.
 
Das Kaufhaus "La Rinascente" ist im obersten Stock ein kulinarisches Paradies für die Landfrau. Zwischen feinsten Schokoladen und Lebensmitteln befindet sich ein Café mit fantastischen Blick auf den Dom und mit unverschämt leckeren Mozarella Spezialitäten. Wir mussten gleich zweimal dort hin, da es uns so gut geschmeckt hat.
 
Auf der Einkaufstraße "Corso Como" befindet sich das gleichnamige Kaufhaus und Galerie corso como. Allein die Architektur und Deko lohnen einen Besuch.

Das Café vom corso como
 
Eataly - Ein Kaufhaus für italienische Köstlichkeiten. Gleich um´s Eck des corso como. Auch wenn mir die Foodabteilung des "La Rinascente" besser gefallen hat, könnt ihr euch hier mit kulinarischen Mitbringseln eindecken.
Wie gut, Mailand hat auch einen Ladurée. Der Zuckerkbäcker aus Paris erfreut auch hier die Mailänder mit feinsten Macarons.
Schon wieder Food - die Landfrau kann´s nicht lassen - Delikatessentempel Peck, Nähe Dom in der Via Spadari.
Stadtteil Porta Nuova - die zwei Wohntürme "Bosco Verticale" waren die ersten, die mit Bäumen versehen wurden und als "vertikaler Wald" bezeichnet werden. Architekt Stefano Boeri ließ 900 Bäume, 5000 Sträucher und 10000 Blumenpflanzen pflanzen. So funktioniert nachhaltiger Wohnungsbau, der Verschmutzung verringern und die Wiederverwendung von Ressourcen ermöglichen soll. Zu bewundern auch das Weizenfeld das mitten in Mailand angelegt wurde.
Jazz Pavillon in Porto Nueva

Street Art in Mailand
Da Vincis Abendmahl in der Santa Maria delle Grazie
Atemberaubender Blick vom Dom
 
 
 
 
 
Street Art - Mr. Da Vinci

  • Übernachtung: Wir haben sehr günstig, gleich 1 km vom Mailänder Hauptbahnhof im "Best Western Hostel" am Bahnhof Loreto übernachtet. Für zwei Nächte war das ausreichend und die Zimmer sauber. Ansprüche an Luxus sind hier fehl am Platz. Dafür die Lage strategisch perfekt.
  • Bus: Flixbus ab 28 €
  • Kaufhaus corso como - Haltestelle Garibaldi
  • Eataly Feinkost: Piazza XXV Aprile, von hier aus könnt ihr auch gleich am Kanal Naviglio Grande entlang spazieren oder eine Bootsfahrt machen.
    Der älteste Kanal Naviglio Grande wurde 1177 gebaut und bezieht sein Wasser aus dem Ticino. Er ist über 50 km lang und diente als Export- und Importweg zum Lago Maggiore und der Schweiz, z.B. für den Transport der Marmorblöcke, die für den Bau des Mailänder Doms benötigt wurden.
  • Das letzte Abendmahl: Santa Maria delle Grazie, Corso Magenta
  • Die Galleria Vittorio Emanuele II. verbindet den Domplatz mit der Piazza della Scala. Im Jahr 1877 erbaut, ist sie der Salon Mailands mit Luxusgeschäften und Restaurants.
  • Gegenüber dem Mailänder Dom befindet sich das Kaufhaus La Rinascente. 




Darf ich vorstellen: Mein handgemachtes Glück

Hallo Ihr Lieben,

seit nunmehr 5,5 Jahren betreibe ich diesen Foodblog. Über die Jahre habe ich euch viele Rezepte, DIY-Anleitungen und Inspirationen geschenkt. Nun ist mein Kochbuch erschienen. Doch es ist mehr als das - für mich ist das Buch eine Lebenseinstellung. Schon mit dem Namen "Die Landfrau" möchte ich ganz klar signalisieren worum es mir geht: Um Nachhaltigkeit. Und nicht um ein abgedroschenes Wort mal wieder verwendet zu haben, nein, ich lebe diese Nachhaltigkeit. Für Kinder gebe ich Kurse, zeige wie Gemüse und Kräuter wachsen und aussehen, ich mache auf vergessene Obstsorten aufmerksam, möchte die Tradition des Einkochens bewahren und die Freude am Kochen weitergeben. Ich möchte euch inspirieren. All dies ist "Die Landfrau". Die am Stadtrand lebt und das Land in die Stadt bringt.
Mein Wissen habe ich in der 5-Sterne-Gastronomie gesammelt aber die nachhaltige und natürliche Küche ist mein Steckenpferd.
Mein Buch wurde mit viel Herzblut gestaltet. Jede Seite anders - das Umblättern soll Freude bereiten, wir haben nicht mit vorgefertigten Masken gearbeitet, in die wir die Bilder dann nur gezogen haben. Nein, wir haben es uns extra schwer gemacht ;-) Der Grafiker Martin Zentner raufte sich die Haare, aber hat geduldig alles mitgemacht. Für die Gestaltung habe ich mein gesamtes Sammelsurium an Papieren, Schnipseln und Textilien verwendet, die ich mein Leben lang gesammelt habe. So passt jeder Hintergrund zur Speisenfarbe, alles wurde farblich harmonisch abgestimmt. Julia Wirth, meine Freundin und Interieur Designerin, hat hier zum Schluss nochmals Hand angelegt und alles noch schöner arrangiert - das Ergebnis ist unglaublich! Und nun ist es da mein Buch "Handgemachtes Glück" - ein Buch für die schönen Musestunden, ein Buch, das man auf seinen Nachtisch legen will um immer wieder darin zu schmökern. Ein Buch für Menschen mit Schöngeist, die sich gerne kulinarisch und visuell verwöhnen lassen. Also weit mehr als ein Kochbuch leisten kann. Gerne versende ich es mit Widmung für liebe Menschen. Hier könnt ihr es bestellen: shop.dielandfrau.com.
Und hier ein paar Einblicke in mein Buch:

 so sieht das Cover des Buches aus

 alle Rezepte sind gut gegliedert und übersichtlich nachzuschlagen
 mich kennt ihr ja schon :-)
 die Jahreszeiten hat mir Anika Krüger, meine Freundin und Kalligrafin gestaltet
 Es gibt Rubriken wie "Orangen", "Rote Bete" oder "Rhabarber" - hier könnt ihr passend zum Gemüse oder Obst gezielt Rezepte nachlesen.
Thorsten Gröber, der Nürnberger Dichter, der sich "Ernst Bohne" nennt, hat mir extra zu den Gemüsesorten ein Gedicht geschrieben. Der Literatur-Nobelpreisträger Jan Wagner gestattete mir, dass ich sein Gedicht "quittenpastete" für mein Buch verwenden darf.
 Dem "Sommerfest" habe ich ein großes Thema gewidmet, aber auch verschiedenste Pizzen, Geburtstagskuchen oder kreative Hochzeitsgeschenke findet ihr im Buch
 
besondere Rezepte wie Räucherforelle, eine scharfe Grillsauce auf Zitronenbasis oder eine Limo, die ganz in Pink daher kommt, zeige ich euch im Buch 
 
 Für meine Rezepte müsst ihr nicht in fünf verschiedene Läden rennen, alles ist ohne viel Aufwand nachzukochen und maximal lecker
ein Radieschengemüse kommt so schlicht daher und schmeckt nur mit ein paar Gartenkräutern äußerst delikat
 
  Filderkraut mal so ganz anders, ihr werdet staunen
 und so wird der Schokokuchen besonders saftig - mit Roter Bete
 
 Brotaufstriche - so schnell und einfach gemacht
 
Farbliche Harmonie - nur Schönes für das Auge im Buch "Handgemachtes Glück".
Emma von Bergenspitz vom Blog stuttgart diary hat ein hübsches Filmchen über die Buchvorstellung gedreht: Film Buchvorstellung

Das Buch findet ihr in eurem Buchhandel oder auf meinem Online Shop. Viel Freude damit.

Eure Landfrau - Birgit

Das perfekte Geschenk...

...ein Kurs im Landfrauenhaus in der Landhausstraße in Stuttgart:  Für den Opa, die Freundin, für Liebhaber der orientalischen Küche, für Whiskey-Fans, für die alleinstehende Freundin, für Männer, die bisher dem Herd fern blieben, nur für eure Gruppe Mädels, für kreative Menschen und und und... für jeden von Euch habe ich den richtigen Kurs. Schaut einfach mal auf meiner Kursseite vorbei oder holt euch bei mir einen Gutschein um ihn an Weihnachten zu verschenken.

Hier ein kleiner Einblick in einen Einkochkurs, gefilmt vom SWR Fernsehen: Einkochkurs
Die Journalistin Emma von Bergenspitz schreibt in ihrem Blog stuttgart diary.de über ihre Eindrücke.

Blumenkohl-Kartoffel-Plätzchen mit Pflaumen-Chutney


Hallo Ihr Lieben,

vor lauter Märkten, Weihnachtsbestellungen und Buchpräsentationen komme ich gar nicht mehr zum Posten und sicherlich vermisst ihr schon meine Rezepte. Seit ich Vollzeit-Landfrau bin besuche ich fast jedes Wochenende Märkte um meine Produkte anzubieten, unter der Woche produziere und beklebe ich Gläser, richte eine neue Landfrau-Stätte in der Landhaus-Straße ein (wenn das nicht mal passt) und da bleibt leider gar keine Zeit mehr für den Foodblog. Auch nicht für meine Bügelwäsche zuhause. :-) Doch für das neue Jahr verspreche ich Besserung.
Gestern gab es bei uns Blumenkohl-Kartoffel-Plätzchen, dazu Pflaumen-Chutney. Diese möchte ich euch nicht vorenthalten. Sie gehen ganz schnell und schmecken köstlich.

Einkaufszettel für 2-3 Personen:
  • halben Blumenkohl
  • 5 Kartoffeln 
  • 200 g Mehl
  • Salz, Pfeffer, Estragon, Prise Muskatnuss
  • 2 Eier
  • einen Bund Blatt-Petersilie
Zubereitung:
  • Ihr kocht die Kartoffeln und den Blumenkohl weich (am besten separat, da der Bumenkohl eine geringere Garzeit hat). Abtropfen lassen und mit dem Rührgerät als Kartoffelbrei verarbeiten.
  • Nun 2 Eier, das Mehl, klein geschnittene Petersilie und die Gewürze zugeben und wieder rühren. Es soll ein weicher Teig entstehen, den ihr gut abstechen könnt, ggf. nochmals etwas Mehl zugeben. 
  • Mit einem Esslöffel den Brei in die Pfanne geben und flach drücken. In Butter ausbacken.
  • Dazu passt das Pflaumen-Chutney von "Die Landfrau" perfekt dazu. Es ist mit karamellisierten Zwiebeln, Ingwer, Orangenschalen, Rotwein und etwas Chili eingekocht und passt auch hervorragend zu Camenbert. Dieses könnt ihr auf meinem Online-Shop ordern. Zur Weihnachtszeit gerne auch weihnachtlich verpackt.
Wohl bekomm´s.

Herzlichst, Eure Landfrau Birgit